FACHARTIKEL:

Brandrisiko von Wärmedämm-Verbundsystemen mit EPS

Mit Gebäudebränden ist nicht zu spaßen, das ist jedem klar. Ihre schnelle Ausbreitung durch baulichenm Brandschutz zu verhindern, ist die Pflicht aller Baubeteiligten. Brandgefahren dürfen aber andererseits nicht zu Panikmache führen, wie es in der j ...mehr

Kat: Brandschutz

Brandschutz im Wohnungsbau: Kein Bedarf?

Die Regelungswut des deutschen Gesetzgebers ist legendär, kaum ein Bereich des täglichen Lebens, der nicht detailliert qua Gesetz oder sonstiger Verordnung reguliert wird. Besonders augenscheinlich wird dies im Steuerrecht, welches sich samt seinen D ...mehr

Kat: Brandschutz

Kosten von Rauchmeldern

Der Trend zur Rauchwarnmelder-Pflicht setzt sich fort. Mittlerweile gilt sie bereits in zwölf Bundesländern. Doch auch ohne gesetzliche Verpflichtung sollten die Geräte in keiner Wohnung Kosten für Rauchwarnmelder richtig umlegen fehlen, weil si ...mehr

Kat: Brandschutz

Installation von Rauchmeldern: Aktualisierte DIN-Norm 14676 empfiehlt „Fachkraft für Rauchwarnmelder“

Rund 500 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache ist aber im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht nur Fahrlässigkeit. Sehr oft lösen technische Defekte Brände aus. 5.000 Brandverletzte ...mehr

Kat: Brandschutz

Brandgefahr durch EPS-Dämmung?

Fachbeitrag von Dipl.-Ing. Wirtsch.-Ing. Hans Gerd Heye WDV-Systeme mit Polystyrol-(EPS)-Dämmung stellen kein Brandrisiko dar. Eine nüchterne Analyse der Zahlen lässt nur diesen Schluss zu: Bei jährlich rund 200.000 Bränden spielt EPS seit 2005 nu ...mehr

Kat: Brandschutz

Bereits kleine Dinge können Leben retten: Hausnummern prüfen!

Im Falle eines Falles dürfen Rettungswege nicht verstellt sein, benötigen Einsatzfahrzeuge freie Zufahrt, darf sich niemand Sanitätern und Ärzten in den Weg stellen. Doch was ist, wenn die Retter den Weg nicht finden – nur weil Hausnummern verblasst, ...mehr

Kat: Brandschutz

Brandschutz im Hochbau: Bauordnung, Normen

Das Bauordnungsrecht stellt bestimmte Anforderungen an den Brandschutz von baulichen Anlagen. Es lässt Planern und Bauherren jedoch Spielräume, die zur Baukosteneinsparung genutzt werden können. Doch in vielen Fällen wird gerade durch die wirtschaftl ...mehr

Kat: Brandschutz

Brandschutz bei hinterlüfteten Fassadenkonstruktionen

Vorgehängte hinterlüftete Fassadenkonstruktionen (VHF) gelten im bau-physikalischen Sinne als sicherer Gebäudeschutz. Durch die bautechni-sche Trennung von der äußeren Bekleidungsschale – sie dient nicht nur dem Witterungsschutz, sondern bestimmt auc ...mehr

Kat: Brandschutz

Stellen Sie uns Ihre Fragen

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu unseren Beiträgen? Interessiert Sie ein Thema besonders? Haben Sie eigene Erfahrungen gemacht?

Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Erfahrungen. Ausgewählte Themen beantworten unsere Experten in einem ihrer nächsten Beiträge.

Hier können Sie Ihre Fragen stellen ...

Prof. Dr. Bogenstätter

Experte für technisches Gebäudemanagement

Mehr zu Prof. Dr. Bogenstätter ...

Checklisten Schadenprävention

Wie sicher sind Ihre Immobilien? Mit unseren Checklisten finden Sie es heraus. Sie dienen dazu, Mängel und Schwachpunkte in den Wohngebäuden zielgerecht zu erfassen, um bereits frühzeitig Schäden zu verhindern.

Ergänzend stellen wir Ihnen das Formblatt "Sicherheitscheck: Auffälligkeiten" zur Verfügung. Dort kann der IST-Zustand der entsprechenden Gebäude transparent und übersichtlich dokumentiert werden. Es sollte als Basis für ggf. weitere notwendige Präventionsmaßnahmen dienen: